Lokale und internationale Jugendarbeit in benachteiligten Sozialräumen am Beispiel des deutsch-französischen Pilotprojektes „Clichy-sous-Bois trifft Neukölln“

Die Publikation des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW), 2014 herausgegeben vom Institut für Migrations- und Sicherheitsstudien (imss), zeigt lokale und internationale Jugendarbeit in benachteiligten Sozialräumen am Beispiel des deutsch-französischen Pilotprojektes „Clichy-sous-Bois trifft Neukölln“ und beinhaltet Analysen und Erkenntnisse des Projektes, das eine Vielzahl von Menschen und Organisationen aus den städtischen Sozialräumen Clichy-sous-Bois und Berlin-Neukölln zusammengeführt hat. Weiterhin werden lokale Verwaltung, Fachkräfteaustausch und bürgernahe Sozialarbeit in Deutschland […]

Diversität und Partizipation – Deutsch-französische Perspektiven auf die Arbeit mit Jugendlichen aus marginalisierten Quartieren

Die Forschungsgruppe „Diversität und Partizipation“ mit Wissenschaftler*innen der Fachhochschule Köln und der Universität Metz evaluierte im Rahmen des vom Deutsch Französischen Jugendwerk (DFJW) geförderten Netzwerks „Integration und Chancengleichheit fördern – ein deutsch-französisches Netzwerk zum Austausch von beispielhaften Initiativen auf regionaler und lokaler Ebene“ Austauschprojekte für Jugendliche mit erhöhtem Förderbedarf. Es wurden mehr als 40 Projekte durchgeführt, an denen über 700 Jugendliche teilgenommen haben. […]

Stiftung Mercator

Die Stiftung Mercator ist eine private, unabhängige Stiftung mit dem Ziel Europa zu stärken, Integration durch gleiche Bildungschancen für alle zu verbessern, den Klimaschutz voranzutreiben, kulturelle Bildung in Schulen zu verankern und Wissenschaft zu fördern. Gemäß dieser Leitlinien führt die Stiftung eigene Projekte durch und vergibt Fördermittel an gemeinnützig anerkannte Körperschaften sowie öffentlich-rechtlich verfasste Körperschaften mit Sitz in Deutschland. Eine Projektförderung durch die Stiftung Mercator geht mit einer engen […]

Deutsch-Türkische Jugendbrücke (DTJB)

Die Deutsch-Türkische Jugendbrücke (DTJB) will den deutsch-türkischen Schüler- und Jugendaustausch intensivieren und mit konkreten Maßnahmen sowie der Bündelung bereits bestehender Programme die Möglichkeiten für den gegenseitigen Austausch verbessern. Sie hat das Ziel, in beiden Ländern ein besseres Verständnis füreinander zu schaffen und die Beziehungen weiter zu stärken. Die DTJB fördert, informiert, berät, vernetzt und qualifiziert Interessierte und Akteure im deutsch-türkischen Schüler- und […]

Förderprogramm ewoca³

ewoca³ ist ein Förderprogramm für Jugendeinrichtungen aus Nordrhein-Westfalen, das internationale Jugendbegegnungen unterstützt und ermöglicht. Das Konzept folgt dem Gedanken von Einladung und Gegeneinladung: Jugendliche aus drei Ländern führen innerhalb von drei Jahren drei internationale Workcamps durch – eines in jedem Land. Die Jugendeinrichtungen aus Deutschland gehen hierbei Partnerschaften mit jeweils zwei anderen europäischen Ländern ein. Dabei fördert ewoca³ bereits bestehende oder neue trilaterale […]

Internationale Jugendarbeit in der Kommune stärken – grenzüberschreitende Mobilität ermöglichen

Im Handbuch der jugendpolitischen Initiative Kommune goes International „Internationale Jugendarbeit in der Kommune stärken – grenzüberschreitende Mobilität ermöglichen“, das 2014 von IJAB herausgegeben wurde, wird in 12 Schritten anschaulich beschrieben, wie eine Kommune ihre internationale Jugendarbeit stärken kann. Weiterhin werden Beispiele und Gelingensbedingungen aus den 21 „Kommune goes International“-Kommunen vorgestellt.   Link Das Handbuch kann unter https://www.ijab.de/publikationen/… kostenlos bestellt und als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Internationale Jugendarbeit in der Kommune stärken

Der neue „Kommune goes International“(KGI)-Folder „Internationale Jugendarbeit in der Kommune stärken“ zeigt auf, wie internationale Jugendarbeit in der Kommune gestärkt werden kann und fasst die Empfehlungen der jugendpolitischen Initiative für Interessierte in Politik und Verwaltung kompakt zusammen.   Link Der Folder kann unter https://www.ijab.de/publikationen/… kostenlos bestellt und als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Internationale Jugendbegegnungen: interkulturell und antirassistisch

Interkulturelle und antirassistische internationale Jugendbegegnungen haben sich zu einem wichtigen pädagogischen Arbeitsfeld entwickelt, das beansprucht, in einer internationalen Welt Vorurteile abzubauen und zum friedlichen Zusammenleben aller Jugendlichen beizutragen. Der 2004 von IDA veröffentlichte Reader „Internationale Jugendbegegnungen: interkulturell und antirassistisch“ beinhaltet Texte, die interkulturelle und antirassistische internationale Jugendbegegnungen auf ihre inhärenten Chancen und Grenzen überprüfen und gleichzeitig Anregungen zur Gestaltung einer internationalen Jugendbegegnung geben. […]

-LITERATURHINWEIS- Diversität und Partizipation

Ottersbach, Markus; Boubeker, Ahmed (2014): Diversität und Partizipation: Deutsch-französische Perspektiven auf die Arbeit mit Jugendlichen aus marginalisierten Quartieren. Waxmann Verlag. Die Forderung nach interkultureller Öffnung ist inzwischen auch in der (internationalen) Jugendarbeit angekommen. Sie ist aufgefordert, ihre Angebote stärker als bisher für die Zielgruppe der sozial benachteiligten bzw. der Jugendlichen mit Migrationshintergrund auszurichten. In diesem Kontext sind die Überlegungen des Deutsch-Französischen […]

-LITERATURHINWEIS- Handbuch Migration und Bildung

Matzner, Michael (Hrsg.) (2012): Handbuch Migration und Bildung. Beltz Verlag. Dieses Handbuch vereint bekannte Ansätze von Autoren, die aus unterschiedlichen Blickwinkeln die (Bildungs-)Situation von Migranten in Deutschland beleuchten. Mit den geordneten Ansätzen wird so ein Bild der gegenwärtigen Situation unterschiedlicher Migrantengruppen skizziert. Viele fundierte migrationspädagogische Schlussfolgerungen regen zur weiteren Beschäftigung mit der Thematik an. Link Die Publikation kann unter https://www.beltz.de/fachmedien/paedagogik/buecher/… beim Verlag bestellt werden.