Lokale und internationale Jugendarbeit in benachteiligten Sozialräumen am Beispiel des deutsch-französischen Pilotprojektes „Clichy-sous-Bois trifft Neukölln“

Die Publikation des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW), 2014 herausgegeben vom Institut für Migrations- und Sicherheitsstudien (imss), zeigt lokale und internationale Jugendarbeit in benachteiligten Sozialräumen am Beispiel des deutsch-französischen Pilotprojektes „Clichy-sous-Bois trifft Neukölln“ und beinhaltet Analysen und Erkenntnisse des Projektes, das eine Vielzahl von Menschen und Organisationen aus den städtischen Sozialräumen Clichy-sous-Bois und Berlin-Neukölln zusammengeführt hat. Weiterhin werden lokale Verwaltung, Fachkräfteaustausch und bürgernahe Sozialarbeit in Deutschland […]

Diversität und Partizipation – Deutsch-französische Perspektiven auf die Arbeit mit Jugendlichen aus marginalisierten Quartieren

Die Forschungsgruppe „Diversität und Partizipation“ mit Wissenschaftler*innen der Fachhochschule Köln und der Universität Metz evaluierte im Rahmen des vom Deutsch Französischen Jugendwerk (DFJW) geförderten Netzwerks „Integration und Chancengleichheit fördern – ein deutsch-französisches Netzwerk zum Austausch von beispielhaften Initiativen auf regionaler und lokaler Ebene“ Austauschprojekte für Jugendliche mit erhöhtem Förderbedarf. Es wurden mehr als 40 Projekte durchgeführt, an denen über 700 Jugendliche teilgenommen haben. […]

Deutsch-Türkische Jugendbrücke (DTJB)

Die Deutsch-Türkische Jugendbrücke (DTJB) will den deutsch-türkischen Schüler- und Jugendaustausch intensivieren und mit konkreten Maßnahmen sowie der Bündelung bereits bestehender Programme die Möglichkeiten für den gegenseitigen Austausch verbessern. Sie hat das Ziel, in beiden Ländern ein besseres Verständnis füreinander zu schaffen und die Beziehungen weiter zu stärken. Die DTJB fördert, informiert, berät, vernetzt und qualifiziert Interessierte und Akteure im deutsch-türkischen Schüler- und […]

Förderprogramm ewoca³

ewoca³ ist ein Förderprogramm für Jugendeinrichtungen aus Nordrhein-Westfalen, das internationale Jugendbegegnungen unterstützt und ermöglicht. Das Konzept folgt dem Gedanken von Einladung und Gegeneinladung: Jugendliche aus drei Ländern führen innerhalb von drei Jahren drei internationale Workcamps durch – eines in jedem Land. Die Jugendeinrichtungen aus Deutschland gehen hierbei Partnerschaften mit jeweils zwei anderen europäischen Ländern ein. Dabei fördert ewoca³ bereits bestehende oder neue trilaterale […]

-LITERATURHINWEIS- Orientations of Young Men and Women to Citizenship and European Identity

Europäische Kommission (2002): Orientations of Young Men and Women to Citizenship and European Identity. Final Report. Project coordinator: Professor Lynn Jamieson. „An dem dreijährigen Forschungsprojekt „Orientations of Young Men and Women to Citizenship an European Identity“, das von der EU gefördert wurde, nahmen Forscherteams aus Deutschland, Großbritannien, Österreich, Spanien, Tschechien und der Slowakei teil. Es wurden repräsentative Umfragen unter jeweilig 400 […]

-LITERATURHINWEIS- Langzeiteffekte im internationalen Schüleraustausch

Böttcher, Gerhard (2004): „Change your Mind – Langzeiteffekte im internationalen Schüleraustausch“, hrsg. v. Bayerischen Jugendring, München, 2004 In der Publikation sind die Ergebnisse einer Befragung ehemaliger Austauschschüler/-innen, die in den Jahren 1988 bis 1997 am Austausch zwischen Bayern und Australien (Victoria) teilgenommen haben. Sie wurden in Australien durch AGTV (Association of German Teachers of Victoria) und in Bayern durch den BJR […]

-LITERATURHINWEIS- Leben und Lernen im Austausch

Bayerischer Jugendring (Hrsg.) (2012): „Leben und Lernen im Austausch. Der Jugend- und Schüleraustausch Bayern – Israel: Ergebnisse einer wissenschaftlichen Evaluation“, München „Der Bayerische Jugendring hat in den Jahren 2005 bis 2008 die Wirkungen des Jugend- und Schüleraustauschs Bayern – Israel auf die Biografien der jungen Menschen erforscht. Dazu wurden die bayerischen und israelischen Jugendlichen und Verantwortlichen umfassend befragt. Die in der […]

Das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW)

Die Arbeit des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) steht im Dienst der deutsch-französischen Zusammenarbeit. Zu den  Aufgaben des DFJW gehört es, die Verbindungen zwischen jungen Menschen in Deutschland und Frankreich auszubauen und ihr Verständnis füreinander zu vertiefen. Organisator*innen deutsch-französischer Begegnungen können vom DFJW finanzielle Unterstützung zu den Reise- und Aufhaltungskosten ihrer Teilnehmer erhalten. Weiterhin berät das DFJW Einzelpersonen und Organisationen, die deutsch-französische, europäische oder internationale Initiativen planen. Link Der Internetauftritt […]

ConAct – Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch

Das Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch „ConAct“ ist ein bundesweites Service- und Informationszentrum für die Jugendkontakte zwischen Deutschland und Israel mit Sitz in Lutherstadt Wittenberg, Sachsen-Anhalt. Der Aufgabenschwerpunkt liegt in der Zusammenarbeit mit Trägern und Fachkräften der Jugendhilfe sowie der außerschulischen Jugend- und Bildungsarbeit. ConAct unterstützt bestehende Kontakte und regt neue Ideen für den Austausch zwischen den beiden Ländern an. Dies geschieht durch die Beratung […]

Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch (DRJA) fördert und koordiniert den Jugendaustausch zwischen Deutschland und Russland. Dabei soll Jugendlichen deutschlandweit die Möglichkeit gegeben werden, sich im Rahmen eines schulischen, außerschulischen oder beruflichen Austauschs, in einer Gruppe oder individuell, ein eigenes Bild von Russland, seinen Menschen und seiner Kultur zu machen. Link Die Website der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch erreichen Sie unter https://www.stiftung-drja.de.