Toolbox Internationale Begegnungen organisieren

Auf DIJA.de finden Sie sog. Toolboxen mit praktischen Tipps, methodischen Anregungen und Hintergrundinformationen zu ausgewählten Themenfeldern der internationalen Jugendarbeit. Sie richten sich an alle, die internationale Jugend- und Fach(kräfte)begegnungen vorbereiten und durchführen. Die DIJA-Toolbox „Internationale Begegnungen organisieren: Internationale Begegnungen leicht gemacht – ein Leitfaden für Einsteiger*innen“ gibt einen Überblick über grundlegende Inhalte einer internationalen Begegnung. Sie geht auf die Planung, Vorbereitung, Durchführung […]

Stiftung Mercator

Die Stiftung Mercator ist eine private, unabhängige Stiftung mit dem Ziel Europa zu stärken, Integration durch gleiche Bildungschancen für alle zu verbessern, den Klimaschutz voranzutreiben, kulturelle Bildung in Schulen zu verankern und Wissenschaft zu fördern. Gemäß dieser Leitlinien führt die Stiftung eigene Projekte durch und vergibt Fördermittel an gemeinnützig anerkannte Körperschaften sowie öffentlich-rechtlich verfasste Körperschaften mit Sitz in Deutschland. Eine Projektförderung durch die Stiftung Mercator geht mit einer engen […]

Praxishilfe InterKulturell on Tour – Internationale Jugendbegegnungen – Schauplatz neuer Kooperationen zwischen Migrantenjugend(selbst)organisationen und internationaler Jugendarbeit

Die Praxishilfe InterKulturell on Tour: „Internationale Jugendbegegnungen — Schauplatz neuer Kooperationen zwischen Migrantenjugend(selbst)organisationen und Internationaler Jugendarbeit“ stellt die wichtigsten Erkenntnisse, Ergebnisse und Empfehlungen des Modellprojekts InterKulturell on Tour, das Ende 2009 ausgelaufen ist, dar. Herausgegeben wurde sie 2010 von tranfer e.V., IJAB, Jugend für Europa, Naturfreundejugend Deutschlands, Deutsche Sportjugend und VIA e.V. Link Die Praxishilfe sowie weitere Artikel können unter https://www.jugendfuereuropa.de/ueber-jfe/publikationen/praxishilfe-interkulturell-on-tour.3262/  kostenlos […]

-LITERATURHINWEIS- Praxishandbuch Internationale Jugendarbeit

Friesenhahn, Günter J. (Hrsg.) (2001): Praxishandbuch Internationale Jugendarbeit. Wochenschau Verlag. Das Praxishandbuch „Internationale Jugendarbeit“ beschäftigt sich mit Eckpunkten internationaler Jugendarbeit und zeigt auf, was bei der Planung und Durchführung von internationalen Jugendaustauschprogrammen und Begegnungen zu berücksichtigen ist. Dabei werden immer wieder vorkommende Begriffe erläutert, Lern- und Handlungsfelder sowie rechtliche Grundlagen beschrieben und Praxisbeispiele gegeben. Internationale Jugendarbeit ist ein Praxisfeld, in dem sich seit Jahrzehnten […]

Lokale und internationale Jugendarbeit am Beispiel der deutsch-französischen Begegnung in Berchtesgaden und Deutschland

Die Publikation des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW), 2014 herausgegeben vom Institut für Migrations-und Sicherheitsstudien (imss), zeigt lokale und internationale Jugendarbeit am Beispiel der deutsch-französischen Begegnung in Berchtesgaden und Deutschland. Während dieser Begegnungen sollen die Jugendlichen neben Aktivitäten wie Ski fahren in den Alpen und einer Exkursion nach Salzburg, vor allem interkulturell voneinander lernen und ihre Sprachfähigkeiten fördern. Das Ziel ist es, einander […]

Von der Völkerverständigung zum Lernfeld interkultureller Kompetenz

Im Jahrbuch 2017-2018 „Von der Völkerverständigung zum Lernfeld interkultureller Kompetenz“ vom Bundesarbeitskreis ARBEIT UND LEBEN e.V.  werden in der internationalen (politischen) Jugendbildung gewonnene Praxiserfahrungen unter zwei Schwerpunkten vorgestellt. Zum einen im Kontext von Bildungsarbeit gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, zum anderen im Rahmen der „Mobilitätsförderung“ von Jugendlichen. In den Beiträgen, die zur Entwicklung, Reflexion und Evaluation der internationalen (politischen) Jugendbildung in Deutschland beitragen, […]

Erasmus + Programmleitfaden

Erasmus+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. Der Erasmus+ Programmleitfaden  beinhaltet umfassende Informationen über das EU-Programm Erasmus+, aufgeteilt in drei Hauptteile. Teil A stellt dabei allgemeine Informationen über das Programm Erasmus+ bereit, Teil B enthält Informationen über die im Leitfaden behandelten Aktionen und Teil C enthält konkrete Informationen für Antragsteller/innen. Link Die PDF-Datei des Programmleitfadens von 2017 […]

Internationale Jugendbegegnungen: interkulturell und antirassistisch

Interkulturelle und antirassistische internationale Jugendbegegnungen haben sich zu einem wichtigen pädagogischen Arbeitsfeld entwickelt, das beansprucht, in einer internationalen Welt Vorurteile abzubauen und zum friedlichen Zusammenleben aller Jugendlichen beizutragen. Der 2004 von IDA veröffentlichte Reader „Internationale Jugendbegegnungen: interkulturell und antirassistisch“ beinhaltet Texte, die interkulturelle und antirassistische internationale Jugendbegegnungen auf ihre inhärenten Chancen und Grenzen überprüfen und gleichzeitig Anregungen zur Gestaltung einer internationalen Jugendbegegnung geben. […]

Der Internationale Jugendaustausch der Bundesrepublik Deutschland

Die 2013 von der Deutschen Stiftung Völkerverständigung herausgegebene Publikation „Der Internationale Jugendaustausch der Bundesrepublik Deutschland – Bilanz, Perspektiven, Herausforderungen“ fasst die Ergebnisse des Deutschen Forum Internationaler Jugendaustausch im Jahr 2013 zusammen und gibt Anregungen, was zu tun ist, um den internationalen Jugendaustausch den heutigen Bedingungen in der Welt und in Deutschland anzupassen und auszubauen. Link Die Publikation kann unter http://deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de/… als PDF-Datei abgerufen werden.

-LITERATURHINWEIS- Diversität und Partizipation

Ottersbach, Markus; Boubeker, Ahmed (2014): Diversität und Partizipation: Deutsch-französische Perspektiven auf die Arbeit mit Jugendlichen aus marginalisierten Quartieren. Waxmann Verlag. Die Forderung nach interkultureller Öffnung ist inzwischen auch in der (internationalen) Jugendarbeit angekommen. Sie ist aufgefordert, ihre Angebote stärker als bisher für die Zielgruppe der sozial benachteiligten bzw. der Jugendlichen mit Migrationshintergrund auszurichten. In diesem Kontext sind die Überlegungen des Deutsch-Französischen […]