Lokale und internationale Jugendarbeit in benachteiligten Sozialräumen am Beispiel des deutsch-französischen Pilotprojektes „Clichy-sous-Bois trifft Neukölln“

Die Publikation des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW), 2014 herausgegeben vom Institut für Migrations- und Sicherheitsstudien (imss), zeigt lokale und internationale Jugendarbeit in benachteiligten Sozialräumen am Beispiel des deutsch-französischen Pilotprojektes „Clichy-sous-Bois trifft Neukölln“ und beinhaltet Analysen und Erkenntnisse des Projektes, das eine Vielzahl von Menschen und Organisationen aus den städtischen Sozialräumen Clichy-sous-Bois und Berlin-Neukölln zusammengeführt hat. Weiterhin werden lokale Verwaltung, Fachkräfteaustausch und bürgernahe Sozialarbeit in Deutschland […]

Stiftung Mercator

Die Stiftung Mercator ist eine private, unabhängige Stiftung mit dem Ziel Europa zu stärken, Integration durch gleiche Bildungschancen für alle zu verbessern, den Klimaschutz voranzutreiben, kulturelle Bildung in Schulen zu verankern und Wissenschaft zu fördern. Gemäß dieser Leitlinien führt die Stiftung eigene Projekte durch und vergibt Fördermittel an gemeinnützig anerkannte Körperschaften sowie öffentlich-rechtlich verfasste Körperschaften mit Sitz in Deutschland. Eine Projektförderung durch die Stiftung Mercator geht mit einer engen […]

Internationale Jugendbegegnungen: interkulturell und antirassistisch

Interkulturelle und antirassistische internationale Jugendbegegnungen haben sich zu einem wichtigen pädagogischen Arbeitsfeld entwickelt, das beansprucht, in einer internationalen Welt Vorurteile abzubauen und zum friedlichen Zusammenleben aller Jugendlichen beizutragen. Der 2004 von IDA veröffentlichte Reader „Internationale Jugendbegegnungen: interkulturell und antirassistisch“ beinhaltet Texte, die interkulturelle und antirassistische internationale Jugendbegegnungen auf ihre inhärenten Chancen und Grenzen überprüfen und gleichzeitig Anregungen zur Gestaltung einer internationalen Jugendbegegnung geben. […]

Der Internationale Jugendaustausch der Bundesrepublik Deutschland

Die 2013 von der Deutschen Stiftung Völkerverständigung herausgegebene Publikation „Der Internationale Jugendaustausch der Bundesrepublik Deutschland – Bilanz, Perspektiven, Herausforderungen“ fasst die Ergebnisse des Deutschen Forum Internationaler Jugendaustausch im Jahr 2013 zusammen und gibt Anregungen, was zu tun ist, um den internationalen Jugendaustausch den heutigen Bedingungen in der Welt und in Deutschland anzupassen und auszubauen. Link Die Publikation kann unter http://deutsche-stiftung-voelkerverstaendigung.de/… als PDF-Datei abgerufen werden.

-LITERATURHINWEIS- Diversität und Partizipation

Ottersbach, Markus; Boubeker, Ahmed (2014): Diversität und Partizipation: Deutsch-französische Perspektiven auf die Arbeit mit Jugendlichen aus marginalisierten Quartieren. Waxmann Verlag. Die Forderung nach interkultureller Öffnung ist inzwischen auch in der (internationalen) Jugendarbeit angekommen. Sie ist aufgefordert, ihre Angebote stärker als bisher für die Zielgruppe der sozial benachteiligten bzw. der Jugendlichen mit Migrationshintergrund auszurichten. In diesem Kontext sind die Überlegungen des Deutsch-Französischen […]

-LITERATURHINWEIS- Orientations of Young Men and Women to Citizenship and European Identity

Europäische Kommission (2002): Orientations of Young Men and Women to Citizenship and European Identity. Final Report. Project coordinator: Professor Lynn Jamieson. „An dem dreijährigen Forschungsprojekt „Orientations of Young Men and Women to Citizenship an European Identity“, das von der EU gefördert wurde, nahmen Forscherteams aus Deutschland, Großbritannien, Österreich, Spanien, Tschechien und der Slowakei teil. Es wurden repräsentative Umfragen unter jeweilig 400 […]

-LITERATURHINWEIS- Active Citizenship

Brixius, David (2010): Active Citizenship. Expertise im Rahmen des Verbundprojekts im Forscher-Praktiker Dialog für Internationale Jugendarbeit, Heppenheim 2010. Herausgegeben in Zusammenarbeit mit der Steuerungsgruppe: Prof. Dr. Andreas Thimmel (Fachhochschule Köln), Sandra Kleideiter (Arbeitsstelle für Jugendseelsorge), Ingrid Müller (Deutsche Agentur „Jugend für Europa“), Benedikt Widmaier (Haus am Maiberg). „Der Forscher Praktiker Dialog für Internationale Jugendarbeit (FPD), ein basisdemokratisch organisierter Zusammenschluss von Wissenschaftlern […]

-LITERATURHINWEIS- Bildung und Bewältigung im Zeichen von sozialer Ungleichheit

Ahmed, Sarina; Pohl, Axel; Schwanenflügel, Larissa; Stauber, Barbara (Hrsg.) (2013): Bildung und Bewältigung im Zeichen von sozialer Ungleichheit – Theoretische und empirische Beiträge zur qualitativen Bildungs- und Übergangsforschung. Weinheim: Beltz Verlag. Wie sind Prozesse der Bildung und Bewältigung in biografischen Übergängen junger Frauen und Männer verknüpft? Auf welche Weise werden diese Prozesse durch institutionelle Strukturen und Settings unterstützt oder verhindert? Die Beiträge […]

Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch (DRJA) fördert und koordiniert den Jugendaustausch zwischen Deutschland und Russland. Dabei soll Jugendlichen deutschlandweit die Möglichkeit gegeben werden, sich im Rahmen eines schulischen, außerschulischen oder beruflichen Austauschs, in einer Gruppe oder individuell, ein eigenes Bild von Russland, seinen Menschen und seiner Kultur zu machen. Link Die Website der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch erreichen Sie unter https://www.stiftung-drja.de.

Was ist drin für die Kinder- und Jugendhilfe?

Die Broschüre „Was ist drin für die Kinder- und Jugendhilfe?“, 2014 herausgegeben von JUGEND für Europa, zeigt auf, welche Möglichkeiten und Chancen das EU-Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION konkret bietet und welche neuen Aspekte die Zielsetzung „Mehr Europa in die Kinder- und Jugendhilfe“ ganz besonders unterstützen. Link Die Broschüre kann unter https://www.jugendfuereuropa.de/ueber-jfe/publikationen/… bestellt oder als PDF-Datei heruntergeladen werden.